Bericht Kegelfest 2014

Am Sonntag, 18. Mai 2014 hatten 2068 Kegel keine Wahl und wurden ohne Gnade umgeworfen. Bei sonnigem Wetter fanden sich im Bürgerhaus in Burbach insgesamt 35 Sportlerinnen und Sportler zum Kegelfest ein. In insgesamt 8 Gruppen wurde auf drei Bahnen in die Vollen geworfen. Angespornt durch die Gruppennamen "Sau stark", "Die Kugelenten", "Kegelbahnschreck", "Wackelpudding 09", "Die wilden Rehaleute", "Die Holzhacker", "Der brüllende Bär" und "Die coolen Fünf" gaben alle Teilnehmer ihr Bestes. Während sechs Mannschaften kegelten,wurden sie von den weiteren zwei kräftig angefeuert. Sowohl das Kegeln als auch das Anfeuern benötigte Kraft, welche am Ende der Veranstaltung durch Würstchen, Kartoffelsalat, Brot und ein Getränk wieder zugeführt wurde. In der Zwischenzeit gab es ein reichliches Kuchen- und Kaffeeangebot.

Ein großer Dank geht an den Ausrichter BRS Gersweiler, der sich bestens um das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Gäste gekümmert hat. Ebenso danken wir dem Roten Kreuz, welches glücklicherweise nicht zum Einsatz kam. Schließlich geht ein Dank an die Schirmherrin des Fests, die Aufsichtsratsvorsitzenden Sylvia Niegeloh, die tatsächlich von der Begrüßung bis zur Medaillenvergabe ausgeharrt hatte.

Die Gesichter strahlten umso mehr, als jeder Teilnehmer eine Urkunde sowie eine Medaille überreicht bekam. Der Gastgeber meldete die meisten Kinder und Jugendlichen und bekam daher einen Ehrenpokal. Dies schließt den Rahmen ab, da BRS Gersweiler in diesem Jahr das 50jährige Bestehen seiner Jugendabteilung feiert. Insgesamt kann man sagen, dass es rundum ein gelungenes Fest mit vielen freudestrahlenden Teilnehmern, darunter auch Kegelneulinge, war.

 

 

18.05.2014 14:55 Alter: 4 Jahre